Beiträge  

   
August 2020
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31
   

nächsten Termine  

   

Auch in diesem Schuljahr beteiligten sich Schüler unserer Schule an den Gedenkveranstaltungen zu Ehren der Opfer des Nationalsozialismus.

Cornelia Otto und Erik Zucholowsky nahmen gemeinsam mit Herrn Berendt an der Blumenniederlegung am Ehrenmal im Stadtpark teil.

Danach wartete auf die Schülerinnen und Schüler der 9. Klassen noch ein ganz besonderes Erlebnis.

Anlässlich des 75. Jahrestages der Befreiung des KZ Auschwitz besuchten sie eine Theateraufführung in der Turnhalle des EGE.

Die Schüler des Gymnasiums erinnerten mit dem „Spiel des Grauens“ an das Frauenorchester von Auschwitz und ließen dabei keinen der Zuschauer unberührt.

 1  2

Wie jeder weiß, steigt der Konsum von illegalen Drogen jedes Jahr; leider besonders in unserer Region. Auch an unserer Schule spielt Information und Aufklärung diesbezüglich eine wichtige Rolle. Die 7. bis 9. Klassen nahmen an diesem Projekt teil. Es gliederte sich in zwei Teile. Den ersten Teil übernahm die Polizei mit einer Informationsveranstaltung. Hier wurde an aktuellen Beispielen die Problematik erläutert. Anschließend gingen die Jugendliche ins Theater und schauten sich das Stück „DOPE – letzte Chance Hoffnung“ an. Dieses Stück ging wirklich unter die Haut. Bleibt zu hoffen, dass doch der ein oder andere nach dieser Erfahrung die Finger von den Drogen lässt.

DSC00238 1 DSC00241 1 DSC00243 1

Link: DOPE – letzte Chance Hoffnung
Link: Freie Presse

Viel Spaß hatten die Jungen und Mädchen der 8a bei ihrer Tagesfahrt nach Chemnitz am 11.12.19.

Sie besuchten das Sprung Art im Vita-Center und konnten sich dort so richtig austoben.

Auch wenn nicht jeder zum Meister des Trampolinspringens wurde, war es eine gelungene Abwechslung zum Schulalltag.

Und gegen die kleine Shoppingtour im Anschluss in der Chemnitzer Innenstadt hatte auch keiner etwas einzuwenden.

  • 0001
0004Im August erhielten diese vier Schülerinnen des Wahlbereich Kunst ein Preisgeld in Höhe von 350,- € für ihren Beitrag zum Filmfestival Fabulix. Nun wurden ihre kleinen und großen Wünsche erfüllt. Auf der Wunschliste standen unter anderem Farben, Pinsel, Aquarellstifte, Skizzenbücher und  alles, was die Nachwuchskünstler für weitere Kunstwerke benötigen.  

0002Auch in diesem Jahr haben die sechs besten Vorleser aus den 6. Klassen des Bildungszentrums Adam Ries am Vorlesewettbewerb teilgenommen.

Die erste Aufgabe der Schüler war es, der Jury und den anderen Teilnehmern ihr Lieblingsbuch vorzustellen.

Danach las jeder einen Ausschnitt aus dem Buch „Der Klassen-King“ vor.

Alani Findeisen (6b) konnte sich in beiden Runden gegen ihre Mitstreiter durchsetzen und den Wettbewerb für sich entscheiden.

Sie wird nun am Stadtentscheid des Vorlesewettbewerbs teilnehmen. Herzlichen Glückwunsch, Alani!0001

   

Lernsax  

lernsax

   

Login  

   
© ALLROUNDER